Technischer Zeichner – Lehre

Deine Berufsausbildung bei Spitzer Engineering

Bist du bereit, dich der Herausforderung zu stellen? Der Lehrberuf Technischer Zeichner bietet einen spannenden Tätigkeitsbereich und gute Beschäftigungsaussichten. Hier erfährst du alles Wissenswerte zum Thema.

 
 
FINDE DEINE BERUFUNG

Die Technik bis ins Detail beherrschen

Du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, findest Mathe okay und willst immer alles bis ins letzte Detail verstehen? Dann könnte der Lehrberuf Technischer Zeichner genau das Richtige für dich sein. Lerne mit uns die Technik zu verstehen und zu beherrschen – und werde zum unverzichtbaren Bindeglied zwischen Konstruktion und Produktion.

 

Große Pläne für die Zukunft

Wir haben große Pläne mit dir – und für dich. Denn die Lehre des Technischen Zeichners bringt dir alles über das Handwerk bei: Lerne den Umgang mit Lineal und Zirkel, zeichne Fertigungspläne, werde Profi im computergestützen Design (CAD) und schnuppere Luft in der Projektabwicklung. Als dein Lehrbetrieb stellen wir die notwendigen Ressourcen zur Verfügung und bieten dir ein professionelles Umfeld, um zu wachsen.

 
 
 
Normgerechte Technische Zeichnungen erstellen

Technischer Zeichner (m/w/d) – was ist das?

Du interessierst dich für eine Lehre bzw. Ausbildung zum Technischen Zeichner? Dann möchtest du zunächst einmal wissen, was ein Technischer Zeichner eigentlich macht und welche Herausforderungen auf dich zukommen, wenn du dich dafür entscheidest, diesen Beruf bzw. Job zu wählen.

Was macht ein Technischer Zeichner?

Als Technischer Zeichnerin arbeitest du zum Beispiel in einem Ingenieurbüro oder Fertigungsbetrieb und erstellst normgerechte technische Zeichnungen wie Werkzeichnungen von Metallartikeln für die Zerspanung, Detailzeichnungen und Zusammenstellungen von Maschinen oder Stahlkonstruktionen sowie Leitungs- und Schaltpläne – ganz davon abhängig, in welcher Branche dein Dienstgeber tätig ist. Am öftesten jedoch werden Technische Zeichner in den Berufsbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Kfz- und Metalltechnik, Elektrotechnik sowie Forschung und Entwicklung eingesetzt.

Bindeglied zwischen Konstrukteur und Werkstätte

Der Job Technischer Zeichner ist als Schnittstelle zwischen Konstruktion und Fertigung zu verstehen. Das heißt, prinzipiell entwickeln Ingenieure Ideen und erstellen Entwürfe, während die Technische Zeichnerin diese im Detail aufs Papier bringt und Bauteile mit Bemaßungen, Form- und Lagetoleranzen sowie den erforderlichen Oberflächenkennzeichen für die Zerspanung versieht. Du arbeitest mit CAD-Software und übernimmst bis zu einem gewissen Grad auch Ausmessung, Detailerhebung sowie Tätigkeiten in der Projektabwicklung und Dokumentation.

Normgerechte Technische Zeichnungen erstellen

Technischer Zeichner (m/w/d) – was ist das?

Du interessierst dich für eine Lehre bzw. Ausbildung zum Technischen Zeichner? Dann möchtest du zunächst einmal wissen, was ein Technischer Zeichner eigentlich macht und welche Herausforderungen auf dich zukommen, wenn du dich dafür entscheidest, diesen Beruf zu wählen.

Was macht ein Technischer Zeichner?

Als Technischer Zeichner arbeitest du zum Beispiel in einem Ingenieurbüro oder Fertigungsbetrieb und erstellst normgerechte technische Zeichnungen wie Werkzeichnungen von Metallartikeln für die Zerspanung, Detailzeichnungen und Zusammenstellungen von Maschinen oder Stahlkonstruktionen sowie Leitungs- und Schaltpläne – ganz davon abhängig, in welcher Branche dein Dienstgeber tätig ist. Am öftesten jedoch werden Technische Zeichner in den Berufsbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Kfz- und Metalltechnik, Elektrotechnik sowie Forschung und Entwicklung eingesetzt.

Bindeglied zwischen Konstrukteur und Werkstätte

Als Technischer Zeichner fungierst du als Bindeglied zwischen Konstruktion und Fertigung. Das heißt, prinzipiell entwickeln Ingenieure Ideen und erstellen Entwürfe, während der Technische Zeichner diese im Detail aufs Papier bringt und Bauteile mit Bemaßungen, Form- und Lagetoleranzen sowie den erforderlichen Oberflächenkennzeichen für die Zerspanung versieht. Du arbeitest mit CAD-Software und übernimmst bis zu einem gewissen Grad auch Ausmessung, Detailerhebung sowie Tätigkeiten in der Projektabwicklung und Dokumentation.

 
 
Deine Aufgaben
 
 
Was muss ein Technischer Zeichner können?

Technischer Zeichner – Lehre

Um als Technischer Zeichnerin in die Lehre zu gehen, solltest du einige Voraussetzungen erfüllen. Ganz oben steht natürlich die abgeschlossene Pflichtschule. Dann empfiehlt sich ein besonderes Interesse für die Technik, denn meistens bedingt ein solches auch technisches Verständnis, das du zur Bewältigung deiner Aufgaben als Technischer Zeichner benötigst.

Ebenso wichtig ist räumliches Vorstellungsvermögen, wenn es bei komplexen Plänen darum geht, die Übersicht zu behalten oder Bauteile in Grundriss, Aufriss und Seitenriss korrekt darzustellen. Als Technische Zeichnerin verfügst du außerdem über ein grundlegendes mathematisches Verständnis und einen natürlichen Hang zu genauem, detailorientiertem Arbeiten.

Was bringt mir die Lehre bei?

In der Ausbildung bzw. Lehre zum Technischen Zeichner lernst alles darüber, wie man normgerechte technische Zeichnungen anfertigt. Dazu ist es notwendig, dass du verstehst, wie man einfache Bauteile in maßstabgerechten Rissen darstellt und im Anschluss normgerecht codiert. Das ist Voraussetzung dafür, dass beispielsweise Dreher oder Fräser Einzelteile passgenau anfertigen. Schließlich wird eine Maschine aus vielen kleinen Komponenten zusammengefügt, die jeweils für sich spezifische technische Anforderungen erfüllen müssen, um perfekt zu funktionieren.

Was bedeutet normgerechtes Zeichnen?

Du lernst alles darüber, wie man eine Skizze anfertigt und daraus eine Reinzeichnung erstellt. Dafür eignest du dir den Umgang mit Bleistift, Lineal und Zirkel sowie Schablonen und Tuschstiften an. Um eine normgerechte technische Zeichnung zu erstellen, arbeitest du mit verschiedenen Darstellungsarten. Bohrungen zum Beispiel stellst du im Schnitt dar, Bleche werden „abgewickelt“, Durchdringungen löst du, indem du Hilfsebenen und Schnittlinien legst. Schließlich muss das Werkstück mit entsprechenden Maßangaben versehen werden – das sind Maßlinien und Maßpfeile ebenso wie Toleranzangaben, Passungstabellen und Kennzeichen der Oberflächengüte.

 
 
Ausbildung zum qualifizierten Techniker

Lehre bei Spitzer Engineering

Wir machen dich fit für den Job. Das heißt, wenn du uns als deinen Ausbildungsbetrieb wählst, dann profitierst du von einem hochprofessionellen technischen Umfeld und steigerst deinen Marktwert aufgrund unseres vielfältigen Ausbildungsangebots. Du lernst und arbeitest in einem jungen motivierten Team und wirkst an herausfordernden Projekten mit. Zudem bekommst du Einblick in die Projektabwicklung, wendest modernste CAD-Technik an und wirst außerdem bei der beruflichen Weiterbildung gefördert.

Lehre mit Matura

Bei uns erhältst du die Möglichkeit, die Maturaausbildung während deiner Lehrzeit zu absolvieren und dir damit den Weg zu einem hochqualifizierten Facharbeiter zu ebnen. Was ist der Clou? Neben dem Lehrberuf erlangst du eine fundierte Ausbildung in Mathematik, Deutsch und einer lebenden Fremdsprache. Außerdem legst du eine Teilprüfung in einem Fachbereich ab und qualifizierst dich nachhaltig für den Lehrberuf.

Dadurch hast du einfach bessere Aufstiegsmöglichkeiten im Unternehmen, verfügst nebenbei über gutes Allgemeinwissen, das dir zum Beispiel in der Projektabwicklung zugutekommt, und verdienst während der Ausbildung obendrein noch Geld. Last but not least stehen dir Tür und Tor offen, solltest du später eine akademische Karriere via Studium an einer Fachhochschule oder Universität anstreben.

Umschulung zum Technischen Zeichner

Übrigens, wenn du dich zum Technischen Zeichner im zweiten Berufsweg umschulen lassen möchtest, dann ist das in unserem Betrieb selbstverständlich möglich.

 
Dein Lohn
Wie viel verdient man als Technischer Zeichner/Zeichnerin?

Technischer Zeichner – Gehalt

Neben den beruflichen Herausforderungen interessiert dich logischerweise, wie viel Geld man als Technischer Zeichner verdient – sowohl in der Lehre als auch nach abgeschlossener Ausbildung. Die Berufs- und Beschäftigungsaussichten sind nach wie vor gut ebenso wie das Einstiegsgehalt.

Gehalt in der Lehrphase

Die Lehrlingsentschädigung im ersten Lehrjahr beträgt bei uns 650 Euro monatlich. Dein Gehalt steigert sich mit deinem Können im zweiten Jahr auf 840 Euro und im dritten Jahr weiter auf 1000 Euro. Im vierten Lehrjahr verdienst du bereits 1280 Euro.

Gehalt mit abgeschlossener Ausbildung

Nach abgeschlossener Lehre machst du gehaltstechnisch einen weiteren Sprung. Je nach Ausbildungsniveau beträgt das Einstiegsgehalt laut Kollektivvertrag 1480 bis 1630 Euro. Übrigens, solltest du nach abgeschlossener Lehre bei uns im Betrieb bleiben, dann wird dein Einstiegsgehalt im Regelfall über dem kollektivvertraglichen Rahmen liegen – nämlich zwischen 1900 und 2000 Euro.

 
 
 
Spitzer Engineering

Über deinen Ausbildungsbetrieb

Ingenieurbüro für Anlagenbau & Maschinenbau

Spitzer Engineering ist ein Ingenieurbüro mit Schwerpunkt Anlagenbau und Maschinenbau. Neben 3D-Planung, Basic Design und Detail-Engineering ist das Konstruktionsbüro für Kunden in Österreich und weltweit als starker Partner im Consulting tätig.

Als erfahrener Planungspartner begleiten wir Kunden sicher durch beauftragte Projekte – sei es durch Beratung und Vorstudien, Projektierung, Planung und Abwicklung oder als innovativer Generalunternehmer (GU) in der Gesamtprojektabwicklung.

Konstruktionsbüro mit Format

Mit rund 90 Mitarbeitern und Niederlassungen an vier Standorten sind wir einer der größten Ingenieurdienstleister in der Steiermark und ganz Österreich. Der Firmensitz der GmbH liegt in Vorau, weitere Standorte mit Konstruktionsbüros befinden sich in Grambach bei Graz, Wiener Neustadt und Bad Leonfelden in der Nähe von Linz.

Als Partner für Anlagenbauer und Maschinenbauunternehmen insbesondere 3D-Rohrleitungsplanung, Maschinenverrohrung und Stahlbaukonstruktionen bietet Spitzer Engineering spezifisches Know-How und mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Branche.

Mitarbeiterbenefits

Wenn du bei uns im Betrieb als Technischer Zeichner angestellt bist, dann erhältst du neben deinem Lohn eine Reihe von Zusatzleistungen. Zum Beispiel besteht nach abgeschlossener Lehre bei entsprechender Leistung die Möglichkeit, ein Firmenauto mit Sachbezug zu übernehmen, dass du dann auch für private Fahrten nutzen kannst.

Außerdem veranstalten wir zahlreiche Firmenevents, die eine Menge Sport, Spaß oder kulinarische Freuden mit sich bringen. Begleite deine Kollegen zum Beispiel nach Schladming oder Obertauern zum gemeinsamen Firmenschitag, lass dich zum gemütlichen Sommerfest einladen und mit Leckereien vom Grill verwöhnen und nimm am Firmenausflug im Herbst teil und besuche mit uns renommierte, befreundete Betriebe.

Ganz neu sind übrigens Essensmarken, die dir eine Ermäßigung bringen, wenn du in einem Gasthaus in der Nähe des Standorts zu Mittag isst. Spielst du Tennis? Am Standort Vorau bekommst für die Platzmiete ebenfalls eine Ermäßigung.


Falls du nun Lust auf den Beruf Technische Zeichnerin bekommen hast, dann check einfach unsere offenen Lehrstellen und sende uns deine Bewerbung.

 

Technischer Zeichner – Jobs

Aktuelle Lehrstellenausschreibungen

No post was found with your current grid settings. You should verify if you have posts inside the current selected post type(s) and if the meta key filter is not too much restrictive.
 
Kontakt